Der perfekte Start in ein veganes Leben

Und jetzt vegan? Wie rund 850.000 andere Deutsche, die auf Tierprodukte vollständig verzichten? Nicht selten gehen der Entscheidung für eine rein pflanzliche Ernährungsform einschneidende Wendepunkte des Lebens voraus, wie das Portal marktforschung.de im Juli 2015 schreibt. Demnach seien eine schwere Krankheit, ein Burn-Out oder familiäre Krisen oftmals Gründe für eine radikale Ernährungsumstellung und die Entscheidung für ein veganes Leben.

Start in ein veganes Leben: Pflanze kommt aus dem Boden.

Aber nicht nur folgenschwere, persönliche Lebenseinschnitte bewegen Menschen zum künftigen Verzicht auf tierische Produkte: Die Liste der Gründe für den Veganismus ist lang. Sie reicht von ethischen Aspekten im Hinblick auf Tierleid und -tötung, einer Reihe gesundheitlicher Gesichtspunkte, bis hin zu Umweltaspekten oder dem Problem des Hungers und der Unterernährung auf unserem Planeten.

Der Veganismus und sein Stellenwert in Ihrem Leben

Weit mehr als die Hälfte der Menschen, die ein veganes Leben führen, ernährte sich vor ihrer Umstellung auf eine rein pflanzliche Lebensweise vegetarisch. Definitionsgemäß ist der Veganismus übrigens eine konsequentere Unterform des Vegetarismus. Wir unterscheiden in

  • Ovo-Lakto-Vegetarier, die Fleisch- und Fischprodukte meiden,
  • Lakto-Vegetarier, die zusätzlich auf Eier,
  • Ovo-Vegetarier, die zusätzlich auf Milch und Milchprodukte verzichten
  • sowie Veganer, für die alle tierischen Produkte tabu sind.

Für einen Großteil der Veganer ist ihre Ernährungsform zugleich Lebensstil: Wie auch viele Vegetarier verzichten sie in der Regel auf Kosmetik, die auf Tierversuchen basiert, meiden Leder, Seide, Wolle, Daunen und Bienenwachs oder versuchen, Lebensmittel ohne Zusatzstoffe potentiell tierischer Herkunft zu konsumieren.

Ob Ernährungsform, Trend, Lebensstil oder Dogma: Welchen Stellenwert der Veganismus in Ihrem Leben einnehmen wird, sei allein Ihnen überlassen. Niemand verlangt, dass Sie Ihre alteingetragenen Lederschuhe oder Ihr kuscheliges Daunenkissen wegwerfen, wenn Sie sich für die vegane Ernährung entscheiden. Stehen Sie zu Ihrer Entscheidung und merken Sie sich: Ein erster Schritt ist besser als keiner! Sie wollen einmal vegane Luft schnuppern? Entscheiden Sie sich beispielsweise für einen oder zwei Vegan-Tage in der Woche und lassen sich von unserer bunten Rezeptvielfalt inspirieren!

Der Einstieg in ein veganes Leben

Wie schwer aber ist der vollständige Umstieg von einer vollköstlichen oder vegetarischen auf eine tierproduktfreie Ernährungsform? Ganz einfach, sagen wir! Wie gestalte ich meine Umstellung auf ein veganes Leben? Ganz unbeschwert, sagen wir! Tut eine vollständig tierproduktfreie Ernährung mir und meiner Gesundheit überhaupt gut? Mit einigen Tipps und Tricks ganz klar, sagen wir! Mit welchen Lebensmitteln fülle ich meinen Kühlschrank? Mit einer überraschend bunten Vielfalt, sagen wir und laden Sie ein, hier mehr über Ihren perfekten Start in ein veganes Leben zu erfahren!

Seien Sie sich bewusst, aus welchen Gründen Sie sich für ein veganes Leben entschieden haben. Stehen Sie dazu und lassen Sie sich nicht von anderen Meinungen von Ihrem Weg ablenken: Ihre Entscheidung ist eine persönliche, sie ist Privatsache. Aber auch für Sie gilt: Missionieren Sie nicht. Andere können Ihren neuen Ernährungsstil nur akzeptieren, wenn Sie den von anderen tolerieren! Nehmen Sie die eine oder andere Bemerkung auf die leichte Schulter. Wie heißt es schließlich so schön: Der Klügere gibt nach!

Ihre Gesundheit im Mittelpunkt

Unsere Ernährung hat eine größere Auswirkung auf unser Wohlbefinden als viele vermuten dürften. Täglich nehmen wir eine Vielzahl an Nährstoffen zu uns, die in unserem Körper eine breite Palette an komplexen Funktionen übernehmen. Viele Nährstoffe müssen wir über unsere Nahrung zu uns nehmen, weil unser Körper Sie selbst nicht herstellen kann: Wir nennen sie essentielle Nährstoffe.

Deshalb gilt auch für Ihren Start in ein veganes Leben: Informieren Sie sich gründlich, mit welcher Lebensmittelauswahl Sie Ihren täglichen Nährstoffbedarf optimal decken. Werfen Sie einen Blick in unsere kleine Nährstoffkunde  und erfahren Sie, welche Nährstoffe Sie als Veganer besonders im Auge behalten sollten.

Soviel sei verraten: Eine ausgewogene, gesunde vegane Ernährung kann uns mit allen lebensnotwendigen Makronährstoffen, Mineralstoffen, Spurenelementen  und Vitaminen ausreichend versorgen. Wählen Sie Lebensmittel bewusst aus, kochen Sie abwechslungsreich und frisch!

Ob in einer Schwangerschaft, der Stillzeit oder im Wachstum : Denken Sie daran, dass Sie in verschiedenen Lebenssituationen einen deutlich erhöhten Nährstoffbedarf haben, der täglich gedeckt werden will – auch wenn Sie beispielsweise regelmäßigen Leistungssport betreiben.

Veganern wird ein regelmäßiges ärztliches Blutbild ans Herz gelegt: Neben einigen anderen Nährstoffen sollten Sie insbesondere auf eine ausreichende Vitamin-B12-Versorgung achten. Vitamin B12 kommt in für den Menschen verwertbaren Formen ausschließlich in tierischen Produkten vor und muss in der veganen Ernährung deshalb mit speziell angereicherten Lebensmitteln oder Nahrungsergänzungsmitteln supplementiert  werden!

Vegan einkaufen, vegan kochen, vegan genießen

Doch wie kommt die Vielfalt veganer Lebensmittel nun preiswert in Ihre Küche? Sie werden erstaunt sein, wie breit das vegane Angebot schon ist! Und: Der Trend ist steigend. Der Veganismus sei schließlich weitaus „mehr als nur eine flüchtige Modeerscheinung“ schreibt das Portal marktforschung.de im Mai 2015 und bezieht sich auf eine Studie des Marktforschungsinstitutes concept m. Durchstöbern Sie doch einmal mit offenen Augen die Regale Ihres Supermarktes und Sie werden eine Menge veganer Grundnahrungsmittel entdecken! Vegane Ersatzprodukte  finden sich mittlerweile sogar in den meisten Discountern.

Und sollte eine der Filialen der veganen Supermarktkette Veganz nicht in Ihrer Nähe sein, entdecken Sie eine große Auswahl veganer Leckereien in Reformhäusern, Bioläden, Drogeriemärkten oder veganen Onlineshops!

Und wenn Sie selbst einmal nicht kochen wollen? Gehen Sie auf Entdeckungstour! Sicherlich gibt es auch in Ihrer Nähe ein vegetarisch-veganes Restaurant, Bistro oder Café. Dort lernen Sie jede Menge neuer, leckerer Gerichte kennen und treffen vielleicht Gleichgesinnte, mit denen der Start in Ihr veganes Leben noch unbeschwerter wird! Sie möchten auch Ihre Freizeit vegan gestalten? Besuchen Sie zum Beispiel vegane Kochkurse, Stammtische, vegane Treffen oder Regionalgruppen!

Und denken Sie immer daran: Nichts ist ein Muss! Ihr Ernährungsstil muss Ihnen und Ihrer Gesundheit stets gut tun.