Vegane Rezepte – Essen ohne Tier

Wer sich früher als Veganer outete, erntete meist skeptische Blicke und wurde belächelt. Oft stand die Frage im Raum, was Menschen, die sich pflanzlich ernähren, eigentlich essen. Wird man mit Gemüse und Obst überhaupt satt?

Ein Topf mit einem Rezept für italienische Nudeln.

Heute weiß man, eine vegane Ernährung ist möglich – und schmeckt. Die Vielfalt veganer Rezepte sorgt nicht nur bei Veganern oder Vegetariern für Begeisterung, auch Mischkostler greifen gerne zum veganen Rezept.

Vegane Vielfalt beim Essen – Ersatzprodukte ade

Eine pflanzenbasierte Ernährung heißt nicht, mit veganen Ersatzprodukten zu kochen, die den Geschmack von Fleisch oder das Aussehen von Wurst imitieren. Zwar kann dies vor allem den anfänglichen Umstieg erleichtern, doch für den ausschließlichen Verzehr sind sie nicht zu empfehlen. Um die fleischähnliche Substanz oder den Geschmack zu erhalten, greifen viele Hersteller auf Zusatzstoffe zurück. Ob pflanzliche Brotaufstriche oder fleischfreie Bratlinge, viele Ersatzprodukte enthalten zu viel Zucker oder Salz.

Gesunde Alternativen finden sich allemal in der veganen Küche. Dabei präsentieren sich die Gerichte sowohl bunt und ausgefallen als auch bodenständig und einfach. Denn wer vegan lebt, möchte nicht unbedingt auf Lieblingsgerichte verzichten. Vegane Pizza oder ein leckerer Schoko-Nuss-Aufstrich am Morgen lassen sich ganz einfach vegan zubereiten.

Durch die vegane Ernährung und das meist intensive Auseinandersetzen mit dieser Ernährungsform, begegnen einem auch Produkte, die vorher keine oder kaum Aufmerksamkeit erhalten haben. Haben Sie schon einmal von Chia-Samen, Tempeh oder Topinambur gehört? Chia-Samen werden nicht umsonst als Super-Food bezeichnet, weisen sie doch eine überdurchschnittliche Menge an beispielweise Proteinen, Ballaststoffen und Mineralstoffen auf. Auch Tempeh, der aus Sojabohnen hergestellt wird, ist reich an Eiweiß, ungesättigten Fettsäuren und auch B-Vitaminen. Die Pflanze Topinambur zählt zu den kaliumreichsten Gemüsesorten und kann als süße Alternative zu Kartoffeln verwendet werden.

Probieren Sie doch einmal einen Chia-Pudding . Oder wie wäre es mit Quino-Frikadellen mit Erdnuss-Tomaten-Dip? Mit der veganen Küche können Sie Ihren genießerischen Lebensmittel-Horizont erweitern.