Vegane Vollkornbrötchen

Vegane Vollkornbröchten kann man ganz einfach selbst backen, die Zubereitung bereitet keinerlei Schwierigkeiten. Kneten, gehen lassen, Brötchen formen, gehen lassen und backen!

 


  Drucken

Rezept drucken




Portionen: Personen


Stimmen: 4
Bewertung: 4.25
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Rezept bewerten


  Drucken

Rezept drucken




Portionen: Personen


Stimmen: 4
Bewertung: 4.25
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Rezept bewerten

Portionen Vorbereitung
4 Personen 20 Minuten
Kochzeit
80 Minuten

Portionen Vorbereitung
4 Personen 20 Minuten
Kochzeit
80 Minuten
Zutaten

  • 500 gr


    Weizenvollkornmehl

  • 1 Pck.


    Trockenhefe

  • 1 TL


    Salz

  • 2 EL


    Öl

  • 3 EL


    Leinsamen



  • Kümmel



  • Fenchelsamen

  • 250 ml


    Pflanzendrink

  • 100 ml


    Pflanzencuisine



  • etwas Wasser

Vegane Vollkornbrötchen - So einfach geht’s

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und kräftig miteinander verkneten. Wird der Teig zu fest, kann man etwas Wasser dazugeben. Danach bedeckt man die Schüssel mit einem Tuch und lässt den Teig 1 Stunde ruhen.
  2. Anschließend teilt man den Teig in faustgroße Stücke und formt sie zu seinen Lieblingsbrötchen. Die Teigstücke werden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt und ruhen dort noch mal 20 Minuten.
  3. In der Zwischenzeit heizt man den Backofen auf 180°C vor. Nach der Ruhezeit werden die veganen Vollkornbrötchen für 20 Minuten auf mittlerer Schiene gebacken.

Tipp: Die Brötchen vor dem Backen mit gehackten Nüssen, Sonnenblumenkernen oder gehackten Nüssen bestreuen.

Guten Appetit!