Würziges Kartoffel-Gulasch

Gulasch muss nicht mit Fleisch sein, das beweist unser leckeres Rezept aus Kartoffeln, Lauch, Zwiebeln und Paprika. Rotwein gibt dem Gericht den nötigen Pfiff, vegane Sahne sorgt für eine sämige Konsistenz. Würzig-lecker - schmeckt sogar Kindern, dann aber bitte den Rotwein weglassen.

veganes kartoffel-gulasch


  Drucken

Rezept drucken




Portionen: Personen


Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Rezept bewerten

veganes kartoffel-gulasch


  Drucken

Rezept drucken




Portionen: Personen


Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Rezept bewerten

Portionen Vorbereitung
2 Personen 20 Minuten
Kochzeit
20 Minuten

Portionen Vorbereitung
2 Personen 20 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Zutaten

  • 500 g


    festkochende Kartoffeln

  • 500 ml


    Gemüsebrühe

  • 2


    mittelgroße Zwiebeln

  • 1


    Knoblauchzehe

  • 50 g


    Lauch

  • 2


    rote Paprika

  • 2 EL


    Tomatenmark

  • 2 EL


    edelsüßes Paprikapulver

  • 50 ml


    Rotwein

  • 1-2 EL


    Olivenöl

  • 1/2 TL


    getrockneter Majoran

  • 1 Prise


    Cayennepfeffer

  • 1


    Zitrone (Schale)

  • 2 EL


    Vollrohrzucker

  • 200 g


    passierte Tomaten

  • 75 g


    vegane Sahne

  • 1 EL


    Mehl (nach Belieben)

Lassen Sie die Kochtöpfe klappern...

  1. Kartoffeln schälen, waschen und in mundgerechte Stücke würfeln. In einem großen Topf die Gemüsebrühe aufkochen und die Kartoffeln darin etwa 20 Minuten kochen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen, den Lauch waschen und beides in feine Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Paprika waschen, entkernen und in grobe Würfel schneiden.
  3. In einem Topf Olivenöl erhitzen. Zwiebeln und Lauch bei mittlerer Hitze für 10 Minuten andünsten, dabei gelegentlich umrühren. Knoblauch und Tomatenmark in den Topf geben und kurz mitrösten. Paprikapulver hinzufügen, kurz umrühren und mit Rotwein ablöschen. Alles bei starker Hitze für 2 Minuten aufkochen lassen, umrühren nicht vergessen.
  4. Paprikawürfel, Majoran, Cayennepfeffer, Zitronenschale, Zucker sowie eine Prise Salz hinzufügen. Passierte Tomaten einrühren und das Gulasch 5 Minuten köcheln lassen.
  5. Die Kartoffeln samt der Brühe zugeben, Sahne einrühren. Für eine sämigere Konsistenz, etwas Flüssigkeit aus dem Topf nehmen und mit 1 EL Mehl verrühren. In das Gulasch einrühren, kurz aufkochen lassen und mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Heiß genießen!

Tipp: Wie jedes Gulasch schmeckt auch dieses natürlich am zweiten Tag am besten - doch auch frisch ist es bereits ein vollmundiger Genuss.