Rucola-Knödel mit Pilz-Rahm-Soße

Knidla, Knödel oder Klöße - egal, wie man sie nennen mag, schmecken tun sie in jedem Fall. Rucola gibt diesem Gericht den besonderen Geschmack und im Inneren erwartet den Genießer eine ungewöhnliche Füllung. Ertränken darf man die Rucola-Knödel in einer Pilz-Rahm-Soße - lecker!


  Drucken

Rezept drucken




Portionen: Personen


Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Rezept bewerten


  Drucken

Rezept drucken




Portionen: Personen


Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Rezept bewerten

Portionen Vorbereitung
4 Personen 20 Minuten
Kochzeit
30 Minuten

Portionen Vorbereitung
4 Personen 20 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Zutaten
Für die Knödel

  • 1 kg


    Kloßteig

  • 80 g


    Rucola

  • 50 g


    Kirschtomaten



  • Röstzwiebeln

Für die Soße

  • 300 g


    Kleine, frische Champignons

  • 1


    Zwiebel

  • 2 TL


    Paprikapulver

  • 300 ml


    Gemüsebrühe

  • 60 ml


    Sojasahne

  • 3 EL


    Sojajoghurt



  • frische Petersilie



  • Salz und Pfeffer



  • Pflanzliches Öl zum Braten

Die Knödel zubereiten

  1. Den Rucola waschen und grob hacken. Kloßteig aus der Packung nehmen und einmal kurz durchkneten. Dann den Rucola untermengen und noch einmal durchkneten.
  2. Die Kirschtomaten waschen und vierteln. Eine Handvoll Kloßteig entnehmen und flach drücken. In die Mitte nun zwei Viertel Tomate und einen Teelöffel Röstzwiebel geben. Den Knödel verschließen und zu einer Kugel formen. Aus dem Kloßteig entstehen circa 8 bis 9 Knödel.
  3. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, etwas Salz hinzufügen. Die Hitze auf mittlere Stufe reduzieren und die Knödel vorsichtig hineingeben. Fertig sind die Knödel, sobald sie an der Oberfläche schwimmen.

Die Pilz-Rahm-Soße anrichten

  1. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Anschließend in einem Topf etwas Öl erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen.
  2. In der Zwischenzeit die Champignons säubern und in mundgerechte Stücke schneiden. Zu den Zwiebeln geben und etwas anbraten. Zwei Teelöffel Paprika hinzufügen und nochmals kurz anbraten.
  3. Die Brühe angießen und in den Topf geben. Auf mittlerer Hitze etwa 8 bis 10 Minuten köcheln lassen.
  4. Den Sojajoghurt mit der Sojasahne vermengen und in den Topf geben. Für weitere 5 Minuten kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Noch ein wenig Petersilie darüberstreuen und fertig ist die Pilz-Rahm-Soße.
  5. Zu guter letzt die Knödel auf einen Teller geben, mit der Soße anrichten und genießen!