Veganer Hefeschmelz als Käseersatz

Wir laden Sie ein, unseren köstlichen, veganen Hefeschmelz Zuhause selbst auszuprobieren! Tortellini in einer cremigen Käsesoße? Ein würzig-pikant überbackener Auflauf? Oder die knusprige Ofenpizza? Ja, das funktioniert! Ob zum Überbacken oder als schmackhafte Käsesoße: Der vegane Hefeschmelz ist eine tolle, selbst gemachte Alternative zu industriell hergestellten Käseersatzprodukten.

Veganer Hefeschmelz als Käseersatz


  Drucken

Rezept drucken




Portionen:


Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Rezept bewerten

Veganer Hefeschmelz als Käseersatz


  Drucken

Rezept drucken




Portionen:


Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Rezept bewerten

Zutaten



  • für die Mehlschwitze

  • 3 EL


    Margarine

  • 3 EL


    Mehl

  • 230 ml


    Wasser



  • Senf



  • Salz



  • evtl. andere Würzmittel

  • 6 TL


    Haferflocken



  • Pflanzliche Milch je nach gewünschter Konsistenz

Veganer Hefeschmelz - So einfach geht’s

  1. Die Basis des veganen Hefeschmelzes ist eine klassische Mehlschwitze. Dazu etwa drei Esslöffel Margarine in einem Topf schmelzen lassen und Mehl einrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Je nach gewünschter Konsistenz die empfohlene Mehlmenge von etwa drei Esslöffeln Mehl anpassen.
  2. Den ersten Teil der rund 230 Milliliter Wasser einrühren und mit Senf, Salz oder anderen Würzmitteln nach Geschmack würzen.
  3. Nun folgen die Haferflocken: Etwa sechs Teelöffel zur Mehlschwitze geben und den zweiten Teil Wasser einrühren, bis die Masse die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Ist sie zu flüssig, verzichten Sie auf etwas Wasser oder verdicken Sie sie mit etwas Mehl. Auch hier gilt: Das Gefühl macht’s!
  4. Noch einmal kurz aufkochen lassen und fertig ist der leckere, vegane Hefeschmelz! Wer ihn als Käsesoße genießen will, der kann ihn auch mit etwas pflanzlicher Milch  verdünnen.

Kleiner Tipp: Während der Zubereitung des Hefeschmelzes das Rühren nicht vergessen! Die Masse kann leicht anbrennen.