Buddha Bowl mit Süßkartoffel, Brokkoli & Co.

Buddha Bowls liegen absolut im Trend, doch warum eigentlich? Ganz einfach, die "Bowls" punkten mit einer bunten Mischung an Zutaten, die gesund und ausgewogen sind. Und das Tolle daran: Sie sind individuell variierbar. Rein kommt.


Unser Rezept wird mit Süßkartoffel, Kichererbsen, Spinat und Brokkoli zubereit und mit einem Tahin-Dressing abgerundet. Selbstverständlich können Sie die Zutaten je nach Geschmack austauschen oder zum Beispiel noch mit Tofu, Quinoa oder Pilzen ergänzen. Der geschmacklichen Fantasie sind bei Buddha Bowls keine Grenzen gesetzt.


  Drucken

Rezept drucken




Portionen: Portionen


Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Rezept bewerten


  Drucken

Rezept drucken




Portionen: Portionen


Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Rezept bewerten

Portionen Vorbereitung
3 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
20 Minuten

Portionen Vorbereitung
3 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Zutaten
Süßkartoffel, Brokkoli & Co.

  • 1


    Zwiebel

  • 2


    kleine Süßkartoffeln

  • 1


    Brokkoli

  • 2


    Handvoll Spinat

  • 2 TL


    Olivenöl (Alternativ Kokosöl)

  • 1/4 TL


    Salz und Pfeffer

Kichererbsen

  • 425 g


    Kichererbsen (eingelegt)

  • 3/4 TL


    Chilipulver

  • 3/4 TL


    Knoblauchpulver

  • 1/4 TL


    Salz und Pfeffer

  • 1/2 TL


    Oregano

  • 1/2 TL


    Kurkuma

Dressing

  • 50 g


    Tahin (Sesampaste)

  • 1 TL


    Sirup

  • 1/2


    Saft einer Zitrone

  • 3 TL


    warmes Wasser

Schritt für Schritt zur Buddha Bowl

  1. Die Süßkartoffeln, den Brokkoli und den Spinat waschen und trocknen. Den Brokkoli in kleine Röschen teilen, die Süßkartoffel halbieren. Die Zwiebeln schälen und in Achtel schneiden.
  2. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Süßkartoffeln mit etwas Olivenöl einpinseln und mit der Haut nach unten auf ein Backblech legen. Zwiebeln ebenfalls mit Öl einpinseln und auf das Backblech geben. Alles für etwa 10 Minuten backen.
  3. Nach der Backzeit die Zwiebeln herausnehmen, die Süßkartoffel darf noch etwas weiterbacken. Brokkoli ebenfalls mit Öl einpinseln und zu den Süßkartoffeln für weitere 8-10 Minuten backen.
  4. In der Zwischenzeit in einem Topf etwas Öl erhitzen und die Kichererbsen kurz anbraten. Die Gewürze hinzufügen und für etwa 10 Minuten bei mäßiger Temperatur braten.
  5. Für das Dressing das Tahin, den Sirup und den Zitronensaft vermengen. Warmes Wasser hinzufügen und zu einem cremigen Dressing verrühren.
  6. Die Süßkartoffel aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und anschließend in mundgerechte Stücke schneiden. Die Haut sollte sich nun leicht ablösen lassen.
  7. In einer "Bowl" oder einem Teller zunächst den Spinat geben, dann die Kichererbsen zusammen mit Zwiebeln, Brokkoli und Süßkartoffeln anrichten. Zum Schluss mit dem Dressing beträufeln. Schmecken lassen!