Veganer Schokokuchen

Vorbereitungszeit 25 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 5 Min.
Gericht Süßspeise
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 250 ml Rapsöl
  • 3 EL gehobelte Mandeln
  • 250 g Mehl
  • 2 Pck Backpulver
  • 50 g Kakaopulver
  • 1 Zesten* einer Blutorange
  • Salz
  • 2 Pck Vanillezucker
  • 250 g Zucker
  • 250 ml Orangensaft
  • 2 EL Apfelessig
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 200 g Himbeerfruchtaufstrich
  • 200 g Himbeeren
  • 50 g Borkenschokolade
  • 1 TL Puderzucker

Notizen

 

Veganer Schokokuchen – so einfach geht’s!

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine 26 cm Springform mit Öl bepinseln, den Boden der Backform mit Backpapier auslegen und diesen mit den Mandelblättchen bestreuen.
  2. In einer Rührschüssel das Backpulver, Mehl, Kakaopulver, die Orangenzeste*, 1 Prise Salz, den Zucker und den Vanillezucker mischen. Erst dann den Orangensaft, das Rapsöl und den Essig unterrühren.
  3. Nun wird der flüssige Teig in die Form gefüllt, mit der gehackten Schokolade bestreut und für 40 Minuten auf der mittleren Ebene gebacken. Danach noch weitere 10 Minuten bei abgeschaltetem Ofen und geschlossener Ofentür ruhen lassen.
  4. Den abgekühlten veganen Schokokuchen aus dem Ofen und aus der Form nehmen. Auf der Oberfläche nacheinander den Himbeerfruchtaufstrich, die Borkenschokolade** und die frischen Himbeeren verteilen und alles mit Puderzucker bestreuen.
Guten Appetit!
*Zeste ist die sehr dünn abgeschälte oder abgeriebene äußere Schale
** Borkenschokolade stellt man ganz leicht aus 50 g Kuvertüre her. Diese schmilzt man, streicht sie dünn auf ein Blech, lässt sie erkalten und schabt sie mit einem Messer ab.
Das könnte Sie auch interessieren: