Veganes Kokos-Schoko-Eis

Vorbereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Gericht Süßspeise
Portionen 6 Kugeln

Zutaten
  

  • 150 g Schokolade (60% Kakaoanteil)
  • 80 ml Agaven-Dicksaft
  • 400 ml Kokoscreme (ist etwas dickflüssiger als Kokosmilch)

Notizen

 

In schnellen Schritten zum leckeren Eis

Vorab: Stellen Sie die Kokoscreme über Nacht in den Kühlschrank.
  1. Am nächsten Tag die Schokolade in Stücke zerbrechen und die Teile in einer Tasse oder Schale sammeln. Agaven-Dicksaft hinzufügen.
  2. Erhitzen Sie ausreichend Wasser in einem Topf. Anschließend die Tasse in das Wasserbad stellen oder hängen Sie die Schmelzschale in den Topf. Mithilfe des Wasserdampfes und unter Rühren mit einem Kochlöffel bringen Sie die Schokolade zum Schmelzen. Kurz bevor die Schokolade gänzlich zerlassen ist, den Herd ausschalten und mithilfe der Restwärme die Schokolade zu Ende schmelzen.
  3. Holen Sie die Kokoscreme aus dem Kühlschrank. Durch die Kälte hat sich die Kokoscreme in zwei Bestandteile geteilt: eine festere Creme und eine klare Flüssigkeit. Trennen Sie den wässrigen Teil von der eigentlichen Kokoscreme. Erstere können Sie später zum Beispiel für einen Smoothie verwenden.
  4. Nehmen Sie zwei große Esslöffel der Creme und heben Sie diese mit einem Schneebesen unter die geschmolzene Schokolade. Verrühren Sie die beiden Komponenten, bis eine glatte Masse entstanden ist. Geben Sie anschließend die restliche Kokoscreme hinzu und verrühren Sie diese erneut mit dem Schneebesen zu einer cremigen Masse.
  5. Geben Sie die Masse in das Gefrierfach und rühren Sie diese alle 30 Minuten durch, damit sie gleichmäßig erkaltet. Wiederholen Sie diesen Vorgang zwei- bis dreimal oder bis das Eis die von Ihnen gewünschte Konsistenz erreicht hat.
Tipp: Gläser oder Schalen zum Servieren am besten vorkühlen. Das Eis kann über Nacht im Gefrierfach aufbewahrt werden; sollte es zu fest sein, lassen Sie es vor dem Servieren einfach kurz antauen.
Das könnte Sie auch interessieren: