Vegane Bolognese – die klassische Pasta

Pasta! So viele Varianten gibt es, da ist für jeden was dabei. Doch die bekannteste und wohl beliebteste dürfte Spaghetti Bolognese sein. Veganer sollten sich diese Köstlichkeit nicht entgehen lassen, deshalb unsere Version mit Tofu statt Hack. Mit der richtigen Würze entsteht so ein leckeres, veganes Gericht – einfach ausprobieren!

Spaghetti Bolognese - heute vegan!


  Drucken

Rezept drucken




Portionen: Personen


Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Rezept bewerten

Spaghetti Bolognese - heute vegan!


  Drucken

Rezept drucken




Portionen: Personen


Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Rezept bewerten

Portionen Vorbereitung
2 Personen 10 Minuten
Kochzeit
15 - 20 Minuten

Portionen Vorbereitung
2 Personen 10 Minuten
Kochzeit
15 - 20 Minuten
Zutaten

  • 200–250 g


    Spaghetti (oder andere Nudeln)

  • 300 g


    fester Tofu

  • 2


    mittlere Zwiebeln

  • 2


    Knoblauchzehen

  • 6


    getrocknete Tomaten in Öl

  • 1/2 Bund


    Basilikum

  • 2-3 TL


    Oregano

  • 200 g


    Tomatenmark

  • 2 TL


    Sirup (Agavendicksaft oder Reissirup)

  • 100 ml


    Rotwein



  • Olivenöl



  • Salz und Pfeffer

Schnell und einfach – so gelingt die vegane Bolognese

  1. Zunächst ein wenig Schnippel-Arbeit: Die Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und anschließend in kleine Stücke schneiden. Das Basilikum waschen, vorsichtig trocken tupfen und die Blätter fein schneiden.
  2. Währenddessen die Nudeln in einem großen Topf nach Packungsanleitung bissfest kochen.
  3. Als nächstes den Tofu mit einer Gabel oder per Hand zerbröseln. In einer Pfanne etwa 6 EL Olivenöl oder anderes Bratöl erhitzen. Den Tofu darin für etwa 4 Minuten scharf anbraten. Er sollte eine leicht goldgelbe Farbe bekommen.
  4. Im nächsten Schritt kommen die Zwiebeln, der Knoblauch sowie Oregano in die Pfanne. Für 4 Minuten mitbraten, anschließend das Ganze salzen und pfeffern.
  5. Das Tomatenmark, die getrockneten Tomaten sowie den Sirup hinzufügen. Etwa 1 Minute karamellisieren lassen. Mit Rotwein ablöschen und nochmals 1 Minute mitkochen.
  6. Zum Schluss noch etwas Würze: Basilikum unterheben und nochmals kräftig salzen und pfeffern.
  7. Die Spaghetti in tiefen Tellern anrichten und die Soße darauf verteilen. Genießen!

Tipp: Die Bolognese können Sie auch in der Low-Carb-Variante zubereiten. Hierfür benötigen Sie 5 Zucchini. Diese mit einem Spiralschneider zu Spaghetti schneiden und anschließend in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Ein wenig Salz noch, mit der Soße toppen und fertig ist die Zucchini-Spaghetti Bolognese.